Hauptmenü
Partys
Community
Service
Event-Tipp

Chameleons Vox Flyer

Event-Tipp

Entspannungs-Tipp

PDF Drucken
Darkmeeting Compilation Vol.2



Für den DOWNLOAD einfach auf das Cover Klicken !!!
Blitzfeuer:

Musikalisch ist Blitzfeuer sowohl von Darkwave und Synthpopbands der 80er und 90er Jahre des vergangenen Jahrhunderts, als auch von Industrialikonen wie den Einstürzenden Neubauten beeinflusst.

Die Songtexte sind fast durchweg Dystopien, ob nun gesellschaftlicher oder persönlicher Art. Wenn Du einen Blitzfeuer Song rückwärts spielst, dann dienen Staat und Konzerne auf einmal dem Allgemeinwohl, alle Menschen werden gesund, es herrscht Weltfrieden und Du verliebst Dich. ;-)

@myspace --> HIER
Band Link ----> HIER


Einsturz:

Moin, Moin. Wir sind Einsturz aus dem katholisch verseuchten Provinznest 49429 Visbek. Wir sind 5 Freunde, Theo – Gesang, Matze – Bass, Schade – Schlagzeug, Förster und Börkie – Gitarre. und machen seit 1997 zusammen Musik im Stile des deutschen Punkrocks. Zu hören gibt es bei uns mittelschnellen und melodischen Punkrock. Wir sehen in unserer Musik die Chance viele Leute mit unserer Meinung zu erreichen und nehmen sie daher sehr ernst. Das Ziel sollte es sein, den Spaß und die Ernsthaftigkeit in Einklang zu bekommen. Jeder Gig sollte wie ein Fest gefeiert werden. Das ist Einsturz – Punkmusik direkt aus dem Keller.

@myspace --> HIER
Band Link ----> HIER

Thuoc:


@myspace --> HIER
Band Link ----> HIER

Unterwasser:

Unterwasser leben live und im Studio von der Spannung zwischen atmosphärischer Elektronik und melodischem Frauengesang, angereichert mit schwebenden Gitarren.
Unterwasser bieten einen unverkrampften, neuartigen Sound an, den man so noch nie gehört hat.
Nicht weil sie müssen, sondern weil sie gar nicht anders können!



@myspace --> HIER
Band Link ----> HIER


Dage-Gen:

Im Jahre 1999 entstand in Hamburg das Endzeit Elektro/ EBM/ Industrial Projekt Dage-Gen. Die Thematiken sind geprägt von allen Formen der Gewalt welches auch im Sound umgesetzt wird. Dage-Gen Musik ist als Weckruf der Menschheit zu verstehen und so knallt es auch immer ganz gut in den Speakern.


@myspace --> HIER
Band Link ----> HIER

Gorgot:

Der Name Gorgot stammt aus der allgemeinen Orcsprache und bedeutet frei übersetzt; Blutgott. . Es klingt einfach einprägsam und der Name hämmert sich genauso schnell in die Köpfe wie die Musik selbst. Das Logo von Gorgot entstand aus der chemischen Strukturformel von 1-Methyl-2, 4, 6-Trinitrobenzen, kurz TNT.

@myspace --> HIER

Kehrwert:

Kreative Selbstbestimmtheit, Unabhängigkeit durch den Einsatz preisgünstiger Technologie. Spaß an der Kooperation und ein befreiendes Bekenntnis zum musikalisch-handwerklichen-Dilettantismus das waren die pikanten Zutaten der dampfenden Punk-Ursuppe. Nicht ganz zufällig sind dies aber die Eigenschaften, mit denen man das Bandkonzept Kehrwerts beschreiben kann. Electrop(h)unk als Alternative zu den gängigen Strukturen des musikalischen Mainstreams.

@myspace --> HIER
Band Link ----> HIER


Permission Denied:

Dark Electro made in Hamburg.
Ein-Mann bzw. genauer gesagt Ein-Frau Projekt.
Der hier erschienene Track ist nun das zweite Schaffenswerk der Formation.


@myspace --> HIER

Lisawars:

Zwei Mann und eine Drummaschiene das sind LisaWars. Im Jahr 2002 ins Leben gerufen, spielen Jens (Keyboard, Synthesizer) und Micha (Gitarre, Gesang) ihre ganz eigene Vision von dunkler Musik. Fern ab von irgendwelchen Sichtschranken wird bei LisaWars ein Cocktail aus New-Wave, Goth und Punk gemixt. Seltsame Texte, minimale Instrumentierung und keine Scheu vor den anderen Themen des menschlichen Lebens und das Alles gesungen auf deutsch.

@myspace --> HIER
Band Link ----> HIER


DJ NewRom:

Mit This is my Life & Your Dream wagte sich DJ NewRom nun auch erstmal ins Musik geschehen vor, was Anfang der 90er mit DJ-Arbeiten begann, sollte 2003 nun für seinen sehr Experimental, aber, dennoch eingängigen Elektro zum Markenzeichen werden. Die Einflüsse der 80er Jahre kann man nicht wegleugnen, genauso wie die Prägung, durch modernen EBM Sound, was gerade bei Tracks wie T-Virus zum Tragen kommt.

@myspace --> HIER

Angstfabrikk:

angstfabrikk formierte sich im jahr 2005. Gründungsmitglieder sind Eric Masch (ex project xxs) und Ralf Schmilewski (ex philtron, ex sfor crime). 2006 gesellte sich Mike Bünger (ex flying55) als dritter kreativer eckpfeiler dazu.
oldschool-ebm gemischt mit aktuellen soundelementen lassen einen einzigartigen sound entstehen, der aufgrund seiner vielseitigkeit auch noch beim zweiten hinhören fesselt.

@myspace --> HIER
Band Link ----> HIER

Frl.Linientreu:

FrlLinientreu wurde in der gruenen Stadt am Meer geboren.
Vor ca sechs Jahren ist das Projekt FrlLinientreu entstanden. Vorerst drehte sie kleine Videos und war immer auf der Suche nach interessanten Klängen. Zur Zeit arbeitet sie an zwei weiteren Projekten und laesst ihrer Kreativität freien Lauf.
Ausserdem ist die Veroeffentlichung ihres ersten Albums geplant.

@myspace --> HIER

Faint Horizon:

Engelsgleicher Gesang, harte Gitarrenriffs, ein druckvolles Schlagzeug und moderne Synthesizer- und Sampler-Sounds kombiniert mit klassischem Orchester – Gegensätze prägen den Sound von Faint Horizon. Die düsteren, vorwiegend deutschsprachigen Texte erzählen von Sehnsucht, Leidenschaft und Schmerz.

@myspace --> HIER
Band Link ----> HIER
Final Selection:


@myspace --> HIER
Band Link ----> HIER
Anorkia:

elektronische Untergrundmusik für Individualisten und Philosophen. Eine "Band", deren zwei beständige Mitglieder Dr3w und Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. bisher nur über größere Entfernung miteinander arbeiten, produziert ein breites Spektrum zwischen schräger Elektronik und Futter für den (meist) dunklen Dancefloor. Mit nachdenklichen und nicht immer eindeutigen Bildern sowohl in der Musik als auch im Text versucht Anorkia mit jedem Song die eigene
Gefühlswelt möglichst unverblümt auszudrücken - Dr3w mit seinen Texten und Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. mit seinen Klangkonstrukten. Dass dabei nicht immer ein Genre eingehalten wird ist dabei schon fast selbstverständlich.

@myspace --> HIER
Band Link ----> HIER

E.I.D. :

E.I.D ist das Solo Projekt von André . W . Er startete es im Januar 2006, da es noch an equipment mangelte war der Sound nicht gerade berweltigend alles hörte sich aufgesetzt an. Doch mit der Zeit entwickelte sich E.I.D immer weiter bessere software, besseres keyboard und andere helfer kamen dazu . Heute gibt E.I.D einen misch aus Industrial und Electrosound wieder, welcher sich als bewährt bewies von 3 downloads pro Monat steht das Projekt heute mit mehr als 80 downloads da. Ein krasser unterschied ! So macht das Musik machen wieder richtig Spaß !

@myspace --> HIER
Band Link ----> HIER